Das Interesse an der Veranstaltung des SC Bühlertann ist groß: Etwa 400 Besucher sehen ein zweistündiges Programm mit Sport und Spaß.

Kein Wunder, dass es in der Mitteilung über die Winterfeier des SC Bühlertann heißt: „Die Stimmung war gut.“ Denn  immerhin war die Halle mit etwa 400 Besuchern komplett gefüllt. Und es gab einen weiteren Grund für die vielen Besucher. Die Winterfeier war diesmal eine Woche früher und kollidierte nicht mit Faschingsveranstaltungen.

Der SC Bühlertann hatte zur traditionellen Winterfeier in das Kultur- und Sportzentrum eingeladen. Viele Gäste kamen, unter ihnen Bürgermeister Michael Dambacher und einige Ehrenmitglieder. Der Vorsitzende Christoph Ulreich präsentierte ein zweistündiges Programm mit Sport und Spaß.

Die Besucher wurden von der Kinderturngruppe unter dem Motto „Wir gehen in die Berge“ begrüßt, gefolgt von der SC-Jugend mit dem Lied „Freunde spielen miteinander“. Dann  zeigten die „Dance Girls“ ihr Können.

Mit Kreativität und guten Ideen hatte Grit Pfitzer, ehemalige Chefin der SC-Dancers, für die jungen Tänzerinnen Schritte entwickelt und die passende Musik ausgewählt. Dazu wurden Kostüme entworfen und angeschafft.

Die „Dance Girls“ legten in ihrem Glitzerlook einen bezaubernden Auftritt hin. Ebenso zeigten die „Turnerkids“ dem Publikum, dass sie Spaß am Boden, am Barren und auf der Bank haben. Höhepunkte setzten auch die Radsportgruppe „Naturradler“ mit einem Sketch sowie die Zumba-Ladies mit einem Fitness-Konzept aus Aerobic und Tanzelementen. Mit viel Witz, Tanz- und Gesangseinlagen beendeten die Fußballer unter dem Motto „Herzblatt“ den Abend. Die Veranstaltung bestätigte, wie gut die Jugendarbeit des SC funktioniert.

Geehrt wurden die Tischtennis-Meister der Kreisklasse B (Frank Gröhler, Klaus Bereth, Volker Bereth, Roland Burkhardt, Günther Walzhauer, Uwe Burkhardt, Wolfgang Häfele), die Fußball-Damen für den Titelgewinn in der Bezirksliga, die Reserve-Fußballer als Meister der Kreisliga A2.

Pin It on Pinterest

Share This