E1: Bei der Bezirksendrunde standen die Jungs nach einer Niederlage (0:3 gegen Pfedelbach) und zwei 3:0 Siegen (Blaufelden und Gaildorf) im Halbfinale gegen Öhringen. Nach regulärer Spielzeit stand es 0:0 und leider zogen wir im Siebenmeterschießen dann den Kürzeren. Trotzdem qualifizierten wir uns für die WfV Verbandsrunde dank eines 1:0 Sieges im Spiel um Platz 3 gegen Weikersheim. Eine Woche später holten wir samstags den Turniersieg in Gaildorf und sonntags in Obersontheim mit insgesamt 11 Siegen in 11 Spielen und 28:3 Toren.

E2: Beim Hallenturnier in Oso spielten die Jungs fast ausschließlich gegen F1 Mannschaften. Deshalb kamen wir auch nicht richtig ins Turnier rein und die ersten beide Spiele wurden verloren. Die Jungs steckten aber nicht auf. Sie erkämpften sich noch ein Unentschieden gegen den späteren Finalisten FC Ellwangen und gewannen dann noch gegen Hohnhardt/Gründelhardt mit 1:0.

E3 (war nur mit F-Jugendspieler besetzt): Beim Dalacker Hallencup in Gaildorf nahmen wir mit unserer F1 am E-Jugendturnier teil. Somit hatten wir die Möglichkeit, uns gegen körperlich stärkere und um 2 Jahre ältere Mannschaften zu messen. Das erste Spiel gegen Steinach-Reichenbach endete trotz vieler guter Chancen und schöner Kombinationen torlos.Im zweiten Spiel gegen Gaildorf 2 lief es dann besser, so dass wir schlußendlich mit 2:1 (Sebastian, Nick) gewinnen konnten. Im dritten und entscheidenden Vorrundenspiel gegen Eutendorf/Ottendorf 1 siegten wir 4:1 (2x Nick, Sebastian, Leo). Somit trafen im Halbfinale die E1 auf die E3. Die E1 behielt dabei nach hartem Kampf mit 2:0 die Oberhand. In Gaildorf spielten: Paul Hofer, Lukas Heiner, Lukas Krauß, Leon Zimmermann, Sebastian Funk (2 Tore), Silas Bidenbach, Nick Schuska (3) und Leo Rettenmeier (1).

Einen Tag später waren wir ebenfalls beim E-Jugendturnier in Oso im Einsatz. Drei Siege (3:0 Jagstzell, 2:0 Oso/Vellberg, 4:0 Hohnhardt/Gründelhardt) und ein Unentschieden 0:0 gegen Ellwangen bedeuten Gruppenplatz 1 mit 9:0 Toren. Im Halbfinale und Finale verloren die Jungs etwas an Kraft und mussten somit jeweils den Platz knapp als zweiter Sieger verlassen. In Oso im Einsatz: Paul Hofer, Silas Bidenbach (2 Tore), Sebastian Funk (4), Nick Schuska (2), Lukas Heiner (1), Raphael Bleyer, Marc Saile und Luis Hannemann.

Pin It on Pinterest

Share This